Immer an deiner Seite
Du bist der letzte Fluggast am Gepäckband, wartest auf deine Tasche, aber dein Gefühl scheint sich zu bestätigen, dass genau das nicht passieren wird. Verlorenes oder verspätetes Gepäck ist nervig auf Reisen, aber wenn du zu einem Rennen in einem anderen Land fliegst, ist es sehr schnell mehr als das. Die Lösung: alles auf das du am Rennen nicht verzichten magst (z.B. Schuhe, Hose und Oberteil) bleibt einfach im Handgepäck. Das wiegt ja in der Regel ohnehin fast nichts.

Den Druck hoch halten
Wer für Stunden im Flieger oder im Auto sitzt kann sich schnell schlapp und schwer fühlen. Oft fehlt der Beinmuskulatur ganz einfach die gewohnte Bewegung. Die Lösung sind schlicht Kompressions-Socken um die Zirkulation von Blut und Lymphe hochzuhalten. Die Auswahl dabei reicht von Sport-Kompressions-Socken bis hin zu der medizinischen Variante aus dem Sanitätshaus. Ein bisschen Recherche und ausprobieren lohnt sich.

Wasser marsch
Genügend Flüssigkeitszufuhr ist von ganz hoher Wichtigkeit am Tag vor dem Rennen. Es kann zwar im Umkehrschluss bedeuten du verbringst etwas mehr Zeit in der Schlange zur Toilette, sparst dir dafür die Folgen im Rennen durch Dehydrierung.

Die Komfortzone der eigenen vier Wände
Jeder hat so seine Routine am Renntag selbst- diese Routine hilft etwaige Fehlerquellen und deren Folgen zu vermeiden. Fang beim Frühstück an: was du am liebsten vor dem Rennen isst, kann wahrscheinlich kinderleicht mit transportiert werden. Das nimmt dir am Renntag ziemlich viel Stress ab. Aus eigener Erfahrung kann es zudem ein riesen Vorteil sein, dein eigenes Kissen mitzunehmen. Das kann dir schon gute Dienste auf der Reise selbst leisten (im Flieger, Zug oder Auto) und erst Recht in der Nacht vor dem Start, wenn du merkst, dass das Hotel eine andere Kissen Philosophie fährt als du es gewohnt bist.

Probier lokale Spezialitäten… NACH dem Rennen
Du hast dich also zum New York City Marathon angemeldet und willst diese leckeren Coney Island Hot Dogs probieren? Die beste Idee ist wohl damit bis nach dem Rennen als Belohung zu warten. Unmittelbar vor dem Rennen empfiehlt es sich- trotz aller Verführungen- bei der gewohnten Ernährung zu bleiben. Du wirst es nicht bereuen.

Hast du selbst schon den einen oder anderen dieser Tipps ausprobiert? Fehlt noch was wichtiges? Schreib uns deine Tipps und Reiseziele ins Kommentarfeld!