August 18, 2019

The Escape Plan: Strava zeigt uns, wie wir in Bewegung bleiben

Eine neue Herausforderung ermutigt Sportler, sich zu bewegen, statt vor dem Bildschirm zu sitzen

SAN FRANCISCO – 19.August 2019Strava, das mit über 44 Millionen Mitgliedern weltweit größte soziale Netzwerk für Sportler, dem sich monatlich eine weitere Million Menschen anschließt, gab heute den Start von „The Escape Plan” bekannt. Dabei handelt es sich um eine vierwöchige Challenge, die Mitglieder herausfordert, mindestens fünf Mal pro Woche Sport zu treiben.

 

„Motiviert zu bleiben ist die größte und älteste Hürde rund um das Thema Gesundheit und Wohlbefinden. Menschen sind heute beschäftigter denn je und die Zeit vor dem Bildschirm übernimmt die Zeit, in der sie sich bewegen und sportlich betätigen. Die Challenge „The Escape Plan“ wurde entwickelt, um Menschen dazu zu bringen, ihre Handys beiseite zu legen, sich ein realistisches Ziel zu stecken und sich so bessere Gewohnheiten anzueignen“, sagt James Quarles, CEO von Strava.

 

Strava-Daten zeigen, dass regelmäßige Sporteinheiten dazu führen, dass man längerfristig aktiv bleibt – besonders wenn die Aktivitäten mit dem Strava-Netzwerk geteilt werden. Sportler, die durchschnittlich fünf Mal pro Woche Trainingsergebnisse mit anderen teilen, können doppelt so viele aktive Wochen im Jahr vorweisen, wie diejenigen, die nur zwei Mal die Woche Aktivitäten hochladen.

 

Ebenso sorgt auch eine größere Variation in Sportarten dafür, dass man langfristig aktiv bleibt. Menschen, die zwei unterschiedliche Sportarten pro Woche betreiben, verzeichnen im Laufe eines Jahres ebenfalls doppelt so viele aktive Wochen, wie Sportler, die nur eine Sportart ausüben. Sportler, die vier Sportarten pro Woche betreiben, können sogar fast dreimal so viele aktive Wochen pro Jahr aufweisen, wie diejenigen, die nur einen Sport betreiben.

 

Wer mit anderen zusammen trainiert steht in ständiger Rechenschaft und bleibt somit aktiver. Die Teilnahme an einer Strava-Challenge sowie die damit einhergehende Unterstützung der Community kann Menschen folglich dabei helfen, in Bewegung zu bleiben. Tatsächlich sind 94 % der Sportler, die sich öffentlich ein Ziel auf Strava setzen, neun Monate später immer noch aktiv. Wenn Sportler in Gruppen trainieren, werden Aktivitäten wie Schwimmen, Laufen oder Radfahren im Schnitt 10% länger durchgehalten und es werden um 21% längere Strecken zurückgelegt. 

 

„Durch Gewohnheiten bleiben wir am Ball, auch wenn die Motivation nachlässt. Sie entstehen, wenn wir Aktionen auf die gleiche Weise wiederholen und dafür belohnt werden. Beispiels: tägliche Sprints nach der Arbeit und die Feststellung, dass  man diese immer schneller zurücklegt“, sagt Wendy Wood, Professorin für Psychologie und Wirtschaft an der University of Southern California und Autorin des in Kürze erscheinenden Buchs, Good Habits, Bad Habits: The Science of Making Positive Changes that Stick. (Gute Gewohnheiten, Schlechte Gewohnheiten: Wie man positive Veränderungen beibehält.)

 

Strava hat die Multi-Sport-Challenge entwickelt, damit sich mehr Sportler beteiligen können. So umfasst “The Escape Plan” alle 32 auf der Plattform unterstützten Aktivitäten. Es müssen pro Woche an fünf Tagen jeweils mindestens 15 Minuten einer der im Portfolio angebotenen Sportarten aufgezeichnet werden, um entsprechende Streak-Challenge-Aktivitäten anerkannt zu bekommen. Bisher ging es bei den Challenges auf Strava immer um eine einzelne Sportart, zum Beispiel bestimmte Laufdistanzen, die in einem Monat zurückgelegt werden mussten oder Herausforderungen, bei denen mit dem Rad eine gewisse Anzahl an Höhenmetern überwunden werden musste.

 

Hier  geht es zu  The Escape Plan” escape.strava.com.

 

Strava steht für iOS und Android zum Download zur Verfügung. Mit dem Upgrade auf Strava Summit, können Mitglieder ihr Erlebnis individuell anpassen und zusätzliche Funktionen nutzen. Weitere Informationen zu Strava finden sich unter www.strava.com

 

Über Strava

Strava ist der größte digitale Sportverein der Welt – mit einer Million neuen Nutzern in 30 Tagen und 25 Millionen hochgeladener Aktivitäten pro Woche, das sind 20 Uploads pro Sekunde, verbindet Strava über 44 Millionen aktive Menschen aus 195 Ländern weltweit. Dabei können Nutzer ihre sportlich zurückgelegten Strecken über eine App für Smartphones oder kompatiblen GPS-Empfängern samt den dazugehörigen Informationen zu Dauer, Geschwindigkeit, Steigung, Krafteinsatz, Temperatur oder Energieumsatz abspeichern und gleichzeitig mit Freunden teilen. Neben Laufen und Radfahren unterstützt Strava insgesamt 30 weitere Aktivitäten wie Schwimmen, Inlineskaten, Rudern oder Skifahren. Das amerikanische Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco wurde 2009 gegründet und beschäftigt mittlerweile mehr als 165 Mitarbeiter. Weitere Infos zu Strava hier.

 

Unsere Lieblingsstatistiken:

  • 20 Aktivitäten werden pro Sekunde hochgeladen, das sind 15 Mio. pro Woche
  • Mehr als 300 kompatible Mobiltelefone und GPS-Geräte
  • Mehr als 2 Milliarden Aktivitäten wurden hochgeladen
  • Mehr als 170 Mitarbeiter, die meisten davon in San Francisco, weitere in Hanover und Bristol
  • Mehr als 1100 professionelle Sportler sind auf Strava
  • 1 Million Sportler treten alle 30 Tage bei
  • Mehr als 44 Millionen Strava-Sportler laden Aktivitäten aus 195 Ländern hoch.
  • 3,6 Milliarden Kudos wurden im letzten Jahr zwischen Sportlern vergeben
  • Mehr als 4 Millionen Fotos werden pro Woche auf Strava geteilt
  • 85 Millionen Kommentare und Kudos werden von Strava-Sportlern pro Woche vergeben
  • Mit 7,99 € pro Monat holst du mit allen 3 Summit-Paketen das Beste aus deinem Sport heraus
  • Mehr als 130 Communitys verbessern die Pendlerzeiten mit Strava Metro